Roeckl Palacino Radhandschuh SCHWARZ/GELB
Farbe: SCHWARZ/GELB
SCHWARZ/GELB%
Schwarz%
UVP
29,95
McTREK Preis
14,95
Sie sparen: 50%
inklusive MwSt., zzgl. Versandkosten
Abholung in einer Filiale in der Nähe

Der Palacino von Roeckl ist ein klassisches Modell für preisbewusste Radfahrer, die auch im Winter nicht absteigen wollen. Für den notwendigen Kälteschutz sorgen eine wärmende Thinsulate Isolierung, ein extra Futter und ein eng anliegendes Strickbündchen. Zusammen schaffen sie ein angenehmes Wohlfühlklima auch bei kalten Temperaturen.

  • Materialien: Oberhand:Lycra matt laminiert, 2-Wege Spandex laminiert Innenhand:Duradero WR
  • Geschlecht: Unisex
  • Wasserdicht: Nein

Ausstattung:

  • Silicone-Grip
  • Schaumstoffpolsterung
  • Strickbund
  • Fleece Daumen
  • Futter: Thinsulate
Produktcode: 1000021027

Kundenservice und Vorteile

Haben Sie eine Frage zu unseren Produkten?

Unser Kundenservice hilft Ihnen gerne weiter.
(Tel.: +49 (0) 32211077765 | Mo - Fr 8 - 18.30 Uhr | Sa 9 - 13.00 Uhr)

Oder besuchen Sie eine Filiale in Ihrer Nähe.

Smarter Shoppen bei McTREK

1. Smarter Auswählen
2. Smarter Bestellen
3. Smarter Erhalten
4. Smarter Retournieren
 

Ähnliche Produkte

Das könnte dir auch gefallen

Um eine Bewertung schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Bewerten Sie diesen Artikel

{{'product.review.list.item.title.part1' | translate}} {{'product.review.list.item.user.lang.' + userLang | translate }} {{'product.review.list.item.user.lang.all' | translate }} {{'product.review.list.item.title.part2' | translate}}
Jetzt erste Bewertung schreiben

Kürzlich angesehen

Sie haben keine kürzlich angesehenen Produkte

Roeckl, die führende Traditionsmarke aus München, steht für hochwertige Mode- und Sporthandschuhe.1839 wagte Jakob Roeckl mit einem kleinen Handschuhmacherbetrieb den Schritt in die Selbständigkeit. Schon bald war der findige Münchner Königlich-Bayerischer Hoflieferant. Prinzen und Adelige trugen Roeckl Handschuhe. Auch Kaiserin Sissi und Ludwig II., ließen ihre königlichen Hände von Jakob Roeckl kleiden.