Sherpa

 

 

Filter:
24 Produkte
Sortieren nach:
Bestseller
  • Bestseller
  • Preis: aufsteigend
  • Preis: absteigend
  • Marke: A-Z
  • Marke: Z-A

Sherpa Adventure Gear – We are Sherpa

Sherpa Adventure Gear ist die erste international erfolgreiche nepalesische Outdoor- und Travelwear-Marke. Das von Sherpas gegründete und geführte Unternehmen ist in Kathmandu zu Hause.

Im Grunde beginnt die Geschichte von Sherpa Adventure Gear im Mai 2003 im Kopf von Tashi Sherpa. Bei einem Spaziergang in Manhattan sieht der in den USA lebende Geschäftsmann mit nepalesischen Wurzeln das Plakat eines großen Magazins anlässlich des 50. Jahrestages der Erstbesteigung des Mt. Everest 1953 durch den Neuseeländer Sir Edmund Hillary und seinen Sherpa Tenzing Norgay. Von dem Bild blickt ihm ein weiterer Mann entgegen: Es ist sein Onkel Ang Gyalzen Sherpa.

 

Er war bei dieser historischen Expedition auch dabei, lebte aber anschließend in totaler Anonymität und teilweise bettelarm. Das wusste Tashi Sherpa bis dahin gar nicht. Auf der einen Seite der große Star, auf der anderen Seite die vielen unbekannten Helden der Sherpas.

 

Dieses Bild ließ Tashi Sherpa nicht mehr los und in ihm reifte die Idee, eine Firma für Outdoor-Bekleidung in Nepal zu gründen. Ein wichtiges Anliegen war ihm dabei von Anfang an, den in extremer Armut lebenden Menschen dort eine Perspektive zu geben und diese „unbesungenen Helden“ der Berge zu unterstützen, die bei den Expeditionen nicht selten ihr Leben lassen.

 

Auf dieser Basis startete er 2003 mit Sherpa Adventure Gear in Kathmandu. 

Von Sherpas getestet

Tashi Sherpa hat die besten Höhenbergsteiger der Welt unter Vertrag genommen, die seine Produkte testen – die Sherpas. Darüber hinaus beschäftigt die Firma in Kathmandu viele einheimische Arbeitskräfte in der Produktion.

 

Gleichzeitig stricken Frauen aus der Region die Mützen und Schals, die Sherpa Adventure Gear in die ganze Welt verkauft. Rund 1.000 Frauen arbeiten in diesem Bereich inzwischen für Sherpa Adventure Gear. Viele davon in Heimarbeit in den Dörfern rund um Kathmandu. Sie tragen damit nicht unerheblich zum Familieneinkommen bei. Gleichzeitig steigen sie damit auch im Ansehen innerhalb der Familie. Tashi Sherpa ist es sehr wichtig, dieses regional strukturierte Konzept weiter auszubauen. Er sieht sich da in der Verantwortung.

Gebetsfahnen und "Unendlicher Knoten"

Ein besonderes Kennzeichen der Produkte von Sherpa Adventure Gear sind die stilisierten kleinen Gebetsfahnen, die oftmals am Zipper des Reißverschlusses oder als dezenter Aufnäher verarbeitet werden. Eine Besonderheit ist auch der „Unendliche Knoten“, der ein Symbol für die essentielle Einheit von Gedanken und Taten, Worten und Handlungen, Weisheit und Mitgefühl ist. Der Knoten taucht im Logo der Marke auf.

 

Tashi Sherpa hat sich mittlerweile aus dem Tagesgeschäft zurückgezogen und die Weiterentwicklung der Marke durch eine Partnerschaft mit der finanzstarken Familie Costa gesichert. Gleichzeitig haben seine beiden Töchter Tsedo Sherpa und Pema Sherpa wichtige Management-Funktionen im Unternehmen übernommen.

 

Nach dem Erdbeben im Frühjahr 2015 hat Sherpa sein Headquarter in Kathmandu weiter ausgebaut, um hier ganz bewusst Stärke und Präsenz zu zeigen. Für Firmengründer Tashi Sherpa ist es von elementarer Bedeutung, dass bei Sherpa Adventure Gear ein Großteil der Wertschöpfung in Nepal stattfindet. „Nur so kann sich das Land mittel- und langfristig wirtschaftlich entwickeln. Und nur so haben die Menschen in diesem armen Land eine Perspektive”, sagt er. 

Sherpa ist kein Beruf

Übrigens: Sherpa steht nicht für eine Berufsbezeichnung, wie etwa für Bergführer und Lastenträger, sondern bedeutet „Menschen aus dem Osten“. Denn die Sherpas sind ein Stamm, der vor über 300 kalten Wintern von den verschneiten Höhen Tibets ins Khumbu-Tal nach Nepal zog. Sie siedelten sich dort als Händler und Bauern in der dünnen Luft und an den steilen Hängen der höchsten Berge der Welt an. 

 

Sherpa Adventure Gear will etwas an die Menschen dieses Volkes zurückgeben. Daher fließt aus den Erlösen jedes verkauften Sherpa Adventure Gear-Produktes ein Betrag von 25 Cent in den Sherpa Adventure Gear Fund. Mit diesem Geld wird die qualifizierte Schulausbildung von Kindern aus Sherpa-Familien finanziert. 

Sherpa Adventure Gear Fund

Aktuell unterstützt die von Sherpa Adventure Gear finanzierte gemeinnützige Stiftung die Schulausbildung von 10 Kindern. Von der Grundschule über die High School bis zum College. Und die Zahl wächst von Jahr zu Jahr. „In dem wir das tun, ehren wir die Träume unserer Vorfahren, eine bessere Welt zu schaffen“, sagt Tashi Sherpa.

  • SCHULGELD: Ein Betrag von 485 $ pro Jahr deckt alle Unterrichtskosten für einen Schüler.

  • AUSSERSCHULISCHE AKTIVITÄTEN: Für die Aktivitäten außerhalb des Schulbetriebs, wie. z.B. Spiele, Musik, Nachhilfe, Computernutzung etc. wenden wir durchschnittlich 474 $ pro Schüler auf.

  • ESSEN UND WOHNEN: Die anfallenden Kosten für Wohnen und Verpflegung und Unterkunft belaufen sich auf jährlich 1.445 $ pro Kind.
  • GESAMTKOSTEN PRO JAHR: Ca. 2.500 $ pro Jahr werden für die Deckung der Gesamtkosten pro Schüler und Schuljahr benötigt. 

Die Kinder besuchen eine der besten Schulen des Landes in Kathmandu, wo sie während des Schuljahres auch wohnen und leben. Tashi Sherpa besucht die Kinder immer wieder in der Schule und informiert sich über ihre Entwicklung und die Fortschritte, die sie machen.