Dopper

 

 

Filter:
8 Produkte
Sortieren nach:
Bestseller
  • Bestseller
  • Preis: aufsteigend
  • Preis: absteigend
  • Marke: A-Z
  • Marke: Z-A

Dopper | Nachhaltige Design Trinkflaschen

Dopper ist aus der Idee geboren, einen Beitrag zur weltweiten Reduktion von Plastikmüll zu leisten und das Umdenken in Wirtschaft und Industrie zu mehr Nachhaltig voranzutreiben. Merijn Everaarts, Gründer der Marke Dopper, war entsetzt als er sich vor einigen Jahren mit der Verschmutzung der Ozeane durch Plastikabfälle auseinandergesetzt hat.

 

Weltweit werden 50 % des Plastiks direkt nach dem Gebrauch weggeschmissen, nur 1 % dieses Plastikmülls wird recycelt. Jährlich werden insgesamt circa 8 Millionen Tonnen an Plastik, darunter viele Plastikflaschen, in den Ozeanen entsorgt, das entspricht in etwa einem Müllwagen voll Plastik pro Sekunde. Die Plastikabfälle in den Ozeanen werden nicht zersetzt, sondern zerfallen in Mikro- und Nanopartikel.

 

Bereits heute findet sich vielerorts bis zu 36 Mal mehr Plastik als Plankton in den Ozeanen. Diese Plastikmikropartikel gelangen über Meereslebewesen und Meeresvögel in den Nahrungskreislauf und somit auch in den menschlichen Körper. Jährlich sterben circa 1 Million Meeresvögel und über 100.000 Meeressäugetiere an den Folgen der Verschmutzung durch Plastikabfälle.

 

“Ich habe einmal einen schockierenden Bericht über die enorme Menge an Plastikmüll gesehen, die sich ihren Weg in unsere Ozeane bahnt. Dort verändert dieser Müll unsere Gewässer in eine Plastiksuppe. Mir ist darüber hinaus aufgefallen, wie viele Mineralwasserflaschen aus Plastik die Menschen täglich wegschmeißen, während das beste Trinkwasser in vielen Ländern einfach aus dem Wasserhahn kommt. Man kann schon behaupten, dass ich mich dabei “unbehaglich” fühlte. Ich musste etwas dagegen tun!” (Merijn Everaarts, Gründer von Dopper)

 

Kurz nachdem Everaarts sich mit der wachsenden Problematik der Plastikabfälle beschäftigt hatte, war der Entschluss gefasst, einen entscheidenden Beitrag zur Reduktion von Plastikmüll zu leisten. Im Januar 2010 hat Merijn Everaarts einen Wettbewerb ausgeschrieben. Ziel war es, eine perfekt wiederverwendbare Trinkwasserflasche zu designen. Mehr als 100 Entwürfe wurden eingesendet und das Design von Rinke van Remortel, einem Absolvent der Technischen Universität Delft, war es, welches die Juroren eindeutig überzeugte.

 

Die von Rinke van Remortel designte Flasche hob sich von den anderen Entwürfen besonders durch ihre einzigartige Form ab. Eine Formgebung, die sowohl Multifunktionalität als auch eine sehr einfache Reinigung und damit eine dauerhafte Verwendung ermöglicht. Eine multifunktionale Trinkflasche, wie das? Ganz einfach, indem der obere Teil der Flasche abgeschraubt und als Becher verwendet werden kann!

 

Bereits am 10. Oktober 2010, dem niederländischen Tag der Nachhaltigkeit, startete der Verkauf der ersten Dopper Design-Trinkflaschen. Seither sind die wiederverwendbaren Wasserflaschen der Marke Dopper aus dem Straßenbild der Niederlande nicht mehr wegzudenken. Ihr Siegeszug hat sich schon jetzt weit über die Grenzen Europas ausgebreitet. Denn Dopper Trinkflaschen werden heute nicht nur in den Niederlanden, Belgien, Luxemburg und Deutschland, sondern auch in Brasilien, den USA, Skandinavien und Japan verkauft.

Dopper – die nachhaltigen Design Trinkflaschen

Gewiss auch die Design Trinkflaschen von Dopper werden aus verschiedenen Kunststoffen produziert, wie Polypropylen (PP) für Flaschen und Verschlusskappen oder Acrylnitril-Butadien-Styrol (ABS) für die weißen Becher. Auch wird thermoplastisches Elastomer für die Herstellung der Dichtungen für Verschlusskappen eingesetzt. Jedoch sind alle Produkte der Marke klimaneutral hergestellt und zudem vollständig frei von den als gesundheitsgefährdend eingestuften Weichmachern, wie Bisphenol A (BPA).

 

Zusätzlich verfolgt Dopper ein Cradle to Cradle Konzept, bei dem alle Einzelteile der Trinkflaschen infolge von Beschädigung eingesendet und damit dem Recyclingzyklus wieder zugeführt werden können. Das heißt, alle Trinkflaschen der Marke sind vollständig recyclingfähig.

 

So entsteht aus einer alten Designflasche stets wieder eine neue und damit dies nicht zu oft vor kommt, wird bei Dopper auf die Herstellung von sehr robusten und langlebigen Produkten größten Wert gelegt.

Soziales Engagement für mehr Nachhaltigkeit

Neben einer auf Klimaneutralität ausgelegten Produktion engagiert sich das noch junge niederländische Unternehmen verschiedenen Orts für die Reduktion von Abfällen, einen nachhaltigen Umgang mit endlichen Ressourcen sowie der Versorgung von frischen Trinkwasser überall dort, wo dies heute noch nicht gewährleistet wird. Hierzu hat das Unternehmen eine eigene Stiftung ins Leben gerufen, die Dopper Foundation. Fünf Prozent des Erlöses aus jedem verkauften Dopper Produkt fließt in diese Stiftung.

Dopper Foundation

Ziel der Dopper Foundation ist sowohl den Erhalt sauberen Trinkwassers als auch für die Reinhaltung unserer Ozeane zu fördern. Dabei geht es der Stiftung um die Reduktion jeder Art von Plastikverschmutzung, also nicht nur die durch PET-Einwegflaschen. Um dies zu verwirklichen finanziert die Stiftung weltweit Wasser- und Hygieneprojekte. Zudem werden über die stiftungseigene Dopper Academy Schulungsprogramme zum Thema Wasserreinhaltung und die Vermeidung von Plastikabfällen organisiert.

Engagement in Nepal

Nepal ist neben Afghanistan eines der ärmsten Länder dieser Erde. Obwohl sich in den Bergen Nepals der zweitgrößte Süßwasservorrat der Erde befindet, hat mehr als die Hälfte der Bevölkerung keinen oder nicht hinreichend Zugang zu sauberen Trinkwasser. Allein in Nepal investiert die Dopper Foundation bis zu €165.379,92 jährlich (Stand 2015) um einen substantiellen Beitrag zur hiesigen Wasserversorgung zu leisten. Angefangen bei den südlich gelegenen Bezirken Ruphendi sowie Gorkha und Baglung konnten durch die Unterstützung der Dopper Stiftung in den vergangenen Jahren insgesamt 473 Wasserstellen und 2674 Toiletten errichtet werden. Hierdurch haben allein mehr als 11.000 Menschen dieser Regionen einen besseren Zugang zum frischem Trinkwasser und über 19.000 Menschen Zugang zu sanitären Einrichtungen erhalten.

 

Seit Januar 2017 investiert die Stiftung zusammen mit lokalen Partnern vermehrt in Sindhupalchowk sowie Dolkha mit dem Ziel auch dort in kommenden drei Jahren mehr als 10.000 Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen.

 

Damit versteht sich Dopper als ein ’soziales Unternehmen‘, das sich zum Ziel gesetzt hat, die Welt auf eine nachhaltige Art und Weise zu verbessern, anstelle ausschließlich die eigene Gewinnmaximierung voranzutreiben.

Dopper Produkte

Eine Besonderheit der Design Wasserflaschen aus dem Hause Dopper, neben der klimaneutralen Herstellung, besteht in dem unverwechselbaren Design. Gefertigt aus drei Komponenten, der Verschlusskappe, dem Becher und dem Wasserbehälter, sind Dopper Flaschen, Becher und Trinkflasche in einen. Diese Kombination ermöglicht zugleich eine einfache und schnelle Reinigung der Produkte.

 

Neben dem innovativen Design der Flaschen stellt das Label zudem Accessoires zu seinen Produkten her, wie die praktischen Carrier Halterungen oder die Sport Caps.

Dopper | The bootle is the message