Bestell-Hotline: 
+49 (0)6181 701 401 9


Mo-Fr 8:00-18:30 Uhr
Sa 9:00-13:00 Uhr

 

E-Mail: service@mctrek.de

 

Fax.: +49 (0)6181 95263119

McTREK - eine Marke der YEAH! AG
Keltenstr. 20b
63486 Bruchköbel

 

 

Hoe kies ik een dagrugzak

Wie wähle ich den richtigen Daypack aus?

Wenn Du einen guten Rucksack für den Wander-, oder Trekkingurlaub suchst, ist ein günstiger oder trendiger Rucksack nicht unbedingt die beste Wahl. Die Funktionalität sollte im Vordergrund stehen und deine Kaufentscheidung beeinflussen. Wir zeigen Dir in dieser Kaufberatung, auf was du achten solltest und wie Du den perfekten Daypack auswählst.  

Schnellauswahl

Wandern

Aktivität: Kurztrip
Volumen: +/- 20 Liter
Eigenschaften: Leichtes Gewicht
 
 

Trekking

Aktivität: Für den ganzen Tag
Volumen: 30-35 Liter
Eigenschaften: Mehrere externe Fächer
 
 

In 4 Schritten zum richtigen Rucksack

Um die richtige Auswahl zu treffen, musst Du dir folgende Fragen stellen

1. Schritt

Aktivität

Was habe ich vor?

2. Schritt

Volumen

Wie viel möchte ich mitnehmen?

3. Schritt

Eigenschaften

Worauf sollte ich achten?

4. Schritt

Passform

Welche Passform ist die Richtige?

Aktivität

Was habe ich vor?

Damit Dir die Entscheidung etwas leichter fällt, solltest du vorab wissen, für welche Aktivitäten der Rucksack verwendet werden soll. Möchtest Du nur eine kurze Wanderung unternehmen und ein wenig Kleidung und Verpflegung mitnehmen oder soll es für mehrere Tage zum Trekking in die Berge gehen? 

Wandeling

Wandern

Bei den meisten Wanderungen bist Du nicht länger als einen Tag unterwegs und auch oftmals nicht zu weit von der Zivilisation entfernt. Deshalb ist es nicht notwendig, den Rucksack mit allen möglichen Gegenständen und Accessoires auszustatten. Verpflegung für einen Tag und etwas Kleidung für den plötzlichen Wetterumschwung ist für eine Tageswanderung ausreichend. Ein kleiner Wanderrucksack mit einem Fassungsvermögen von bis zu 30 Litern sollte ausreichen. 

Hiking

Trekking

Wenn Du mehrere Tage unterwegs bist, solltest Du dich gut vorbereiten und alles Wichtige einpacken. Denke zum Beispiel daran, zusätzliche Kleidung, eine Kamera oder ein GSP-Gerät mitzunehmen. Auch Gegenstände wie ein Fernglas oder Wanderstöcke können sich bei einem Trekkingabenteuer als nützlich erweisen.

Da Du eine längere Zeit mit viel Gewicht unterwegs sein wirst, sollte der Rucksack sehr stabil und mit zusätzlichen Polsterungen und einem Hüftgurt ausgestattet sein, um den Tragekomfort zu erhöhen. 

Schule / Arbeit

Für dem täglichen Weg zur Schule oder auf die Arbeit eignet sich ein kompakter und organisierter Daypack-Rucksack. Mit einem Daypack hast Du deine Unterlagen stets griffbereit. 

Klettern

Während des Aufstiegs musst Du eine Menge Ausrüstung mitnehmen. Besonders die vielen großen Gegenstände wie Kletterhaken, Seile oder der Kletterhelm nehmen viel Platz in Anspruch. Genau dafür gibt es spezielle Kletterrücksacke.

(Trail)running

Beim Trailrunning ist es sehr angenehm, kein zusätzliches Gewicht beim Laufen in den Händen tragen zu müssen. Ein Daypack eignet sich deshalb perfekt, um eine Flasche Wasser, einige Lebensmittel und eine wasserdichte Jacke mitzunehmen.

Wintersport

Für einen langen Tag auf der Skipiste möchtest Du sicherlich etwas Essen und Getränke für die Stärkung zwischendurch einpacken. Damit alles schnell, sicher und einfach mitgenommen werden kann, eignet sich ein kleiner und kompakter Daypack. Dort ist zudem noch genügend Platz für warme Kleidung, Sonnencreme und andere Accessoires.

Radtour

Wenn Du oft mit dem Fahrrad unterwegs bist oder längere Radtouren machst, sollte der Rucksack stets bequem sitzen und beim Fahren nicht stören. Kleine Daypacks sind sehr eng anliegend und punkten zusätzlich mit einem geringen Gewicht bei vergleichsweise hohem Fassungsvermögen. 

1. Schritt

2. Schritt

3. Schritt

4. Schritt

Volumen

Wie viel möchte ich mitnehmen?

Nachdem Du nun weißt, wie lange Du verreisen möchtest und welches Abenteuer auf Dich wartet, musst Du dich für das Packvolumen entscheiden. Überlege also genau, wie viel Platz benötigt wird und was Du alles mitnehmen möchtest. 

Daypack Kaufberatung 20 Liter

+/- 20 Liter

Rucksäcke mit einem Fassungsvermögen von etwa 20 Litern sind ideal für kurze Wanderungen oder Spaziergänge. Du kannst etwas zu essen und trinken einpacken und hast sogar noch Platz für Kleidung, falls das Wetter einmal umschlägt. Auch weitere Ausrüstung wie eine Karte, eine Sonnenbrille oder ein Kompass können ganz einfach in der kleinen Taschen verstaut werden.

Daypack Kaufberatung 30 Liter

+/- 30 Liter

Wenn Du ein begeisterter Wanderfreund bist, ist ein Rucksack mit etwa 30 Litern Fassungsvermögen die beste Wahl. Diese Rucksäcke haben oft mehrere Fächer, so dass Du schnellen Zugriff auf Deine gesamte Ausrüstung hast. So kannst Du Problemlos alle wichtigen Dinge wie Essen, Getränke und Kleidung verstauen. Darüber hinaus hast Du auch genügend Platz für weitere Ausrüstungsgegenstände. 

Daypack Kaufberatung 35 Liter

+/- 35 Liter

Wenn Du den ganzen Tag mit dem Rucksack unterwegs bist, ist es wichtig, dass Du die gesamte Ausrüstung dabei hast und nichts fehlt. Schließlich kannst Du nicht einfach zurücklaufen und die Jacke holen, wenn es regnet. Ein Tagesrucksack von etwa 35 Litern ist daher eine große Hilfe.

 

Du trägst zwar etwas mehr Gewicht mit dir herum, hast aber auch alles zur Hand. Vom Hut bis zum Campingkocher.

1. Schritt

2. Schritt

3. Schritt

4. Schritt

Eigenschaften

Was sind meine Vorlieben?

Nachdem Du nun weißt, welcher Rucksacktyp am besten für Deine Aktivitäten geeignet ist, solltest Du dir noch über die Eigenschaften Gedanken machen. Die Eigenschaften hängen zum einen von Deinen persönlichen Wünschen, aber auch von dem Abenteuer ab, das vor Dir liegt. 

Voor- / zijvakken

Vorder-/ Seitentaschen

Dank externer Front- und Seitenfächer hast Du zusätzlichen Stauraum, auf den Du während Deines Spaziergangs leicht und schnell zugreifen kannst. Die meisten Fächer bestehen aus elastischem Gewebe, in denen auch Gegenstände mit sperriger Form leicht und sicher verstaut werden können. 

Toegankelijk

Alles schnell griffbereit

Gerade bei längeren Reisen ist es sehr wichtig, den eigenen Rucksack gut zu organisieren. Dadurch hast Du Deine Reisedokumente, die Wasserflasche oder andere Utensilien immer schnell zur Hand.

Externe bevestigingen

Externe Befestigungsmöglichkeiten

Einige Gegenstände, die Du mit Dir herumtragen möchtest, wie die eigenen Wanderstöcke oder eine Iso-Matte, passen nicht immer in den Rucksack. Dank externer Befestigungsmöglichkeiten können unhandliche Gegenstände ganz einfach am Rucksack angebracht werden.

Drinksysteem

Trinksystem

In vielen Wanderrucksäcken ist bereits ein Wassersystem / Wasserbeutel integriert. Dadurch kannst Du auch während der Wanderung einen Schluck zur Erfrischung nehmen, ohne eine Pause einlegen zu müssen. 

Ventilatie

Belüftung

Eine extra Belüftung des Rückens sorgt für einen angenehmeren Tragekomfort. Besonders bei längeren Reisen in warmen Gebieten zahlt sich die Belüftung aus. Damit eine gute Belüftung des Rückens gewährleistet wird, sitzen die Rucksäcke mit etwas Abstand am Rücken und/oder haben ein spezielles Netz, durch das die Wärme entweichen kann. 

Heupband

Hüftgurt

Das Gewicht des Rucksacks sollte immer bestmöglich auf die Schultern und die Hüfte verteilt werden. Deshalb sind einige Tagesrucksäcke mit speziellen Hüftgurten ausgestattet. Der Hüftgurt verleiht mehr Stabilität, so dass der Rucksack während der Wanderung enger am Körper sitzt und der Tragekomfort somit erhöht wird.

Regenhoes

Regenschutz

Einige Rucksäcke besitzen bereits einen integrierten Regenschutz, durch den Deine Gegenstände geschützt werden, falls Du von einen Regenschauer überascht wirst. Du kannst Regenhüllen aber auch separat dazu kaufen.

1. Schritt

2. Schritt

3. Schritt

4. Schritt

Passform

Welche Passform ist die Richtige?

Zu guter Letzt musst Du Dich noch für die richtige Passform entscheiden. Um Herauszufinden, welches Modell am besten passt, solltest Du viele verschiedene Modelle direkt im Laden anprobieren und ausgiebig testen. Lass Dir die Rucksäcke am besten auch mit Gewicht befüllen, um optimale Testbedingungen zu schaffen.

Alle Tipps im Überblick

Worauf sollte ich beim Kauf achten?

Wandern

+/- 20 Liter
 
Worauf sollte ich achten?
  • Große Öffnung
  • Drinksystem
  • Belüftung des Rückens
  • Regenschutz

 

 

 

Trekking

30-35 liter
 
Worauf sollte ich achten?
  • Front-/Seitentaschen
  • Große Öffnung
  • Externe Fächer
  • Drinksystem
  • Belüftung des Rückens
  • Hüftgurt
  • Regenschutz

Schule / Arbeit

 
Worauf sollte ich achten?
  • Separates Laptop-/Tabletfach
  • Quadratische Form
  • Öffnung an der Vorderseite
  • Mehrere kleine Fächer
  • Seitentaschen

 

Kletterausflug

 
Worauf sollte ich achten?
  • Spezialfach für Helme
  • Separate Fächer für große Gegenstände
  • Hüftgurt
  • Robustes Material
  • Gepolsterter Rücken
  • Großes Hauptfach
  • Kompatibel mit Klettergürtel

 

(Trail)running

 
Worauf sollte ich achten?
  • Geringes Gewicht
  • Stabile Verarbeitung
  • Kleine Taschen für den schnellen Zugriff
  • Drinksystem

 

Wintersport

 
Worauf sollte ich achten?
  • Kompakte Form
  • Hüftgurt
  • Drinksystem
  • Wasserdicht
  • Außenfächer für Helm, Ski, Snowboards oder Schuhe

Fahrradtour

 
Worauf sollte ich achten?
  • Wasserdicht
  • Kompakte Form
  • Flexible Rückenpolsterung
  • Fach für den Fahrradhelm
  • Reflektoren
  • Drinksystem