Leichtzelte

 

 

Filter:
233 Produkte
Zeige 96 Produkte pro Seite
Sortieren nach:
Bestseller
  • Bestseller
  • Preis: aufsteigend
  • Preis: absteigend
  • Marke: A-Z
  • Marke: Z-A
...
...

Ultraleicht, klein verpackt und trotzdem gemütlich – unsere Leichtzelte ohne Stehhöhe

Wer mit Rucksack oder Rad unterwegs ist, das nächste Festival ansteuert oder beim Camping den Kofferraum nicht überladen will, findet bei unseren Leichtzelten ohne Stehhöhe seine passende Unterkunft. Vom 1 Personen Solozelt bis zum Gruppenschlafsaal für 6 Personen sind alle erdenklichen Größen abgedeckt. Entdecken Sie jetzt in unserem Sortiment die große Auswahl an Raumwundern, Fliegengewichten, Einsteigermodellen und Schnäppchen – und manchmal sogar all das in einem Modell!

Leichte Zelte in vielen Formen – welches passt zu mir?

Bei der Wahl des passenden Leichtzeltes ohne Stehhöhe kommt es im Grunde auf drei Faktoren an:

  • Wie viele Personen sollen darin schlafen?
  • Wie wird das Zelt transportiert?
  • In welchem Gelände wird es aufgestellt?

Die Personenzahl:

Die Personenzahl ist zunächst die wichtigste Kategorie. Ein beengter Schlafraum, in dem alle im wahrsten Sinne des Wortes aufeinander hocken, hat schon so machen Urlaub vorzeitig beendet. Daher sollten Sie im Zweifel immer das Zelt wählen, dass genug Platz für eine Person mehr als geplant bietet oder zumindest genau auf die Abmessungen achten. Schließlich veranschlagen die meisten Hersteller lediglich 60 cm Breite pro Person.

 

Da die Leichtzelte keine Stehhöhe besitzen, sollte auch die Höhe des Innenraums und der Apsiden berücksichtigt werden. Bei minimalistischen Rucksack- und Radtouren ist ein Zelt mit einer halbwegs aufrechten Sitzhöhe meist ausreichend. Für längere Aufenthalte ist es von Vorteil, wenn zumindest die Apsis groß und hoch genug ist, um sich dort auch mit Hocker oder Campingstuhl aufzuhalten, wenn das Wetter nicht mitspielen will.

Der Transport:

Je nach Art und Weise, wie das Zelt transportiert wird, spielen Packmaß und Eigengewicht eine Rolle. Wer sein Zelt selbst trägt, sei es im Rucksack oder der Fahrradtasche, sollte eher auf Leichtgewichtszelte mit geringem Packmaß zurückgreifen. Pop Up Zelte sind hingegen genau wie die größeren Campingzelte eher für den Transport mit dem Auto geeignet, da hier das Eigengewicht und Packmaß deutlich sperriger ausfällt – dafür aber auch einen komfortableren Innenraum bietet.

Das Gelände:

Der Untergrund, auf dem das Zelt letztendlich seinen Platz findet, kann ebenso über die Wahl des passenden Modells entscheiden. Kuppelzelte sind grundsätzlich freistehend, windstabil und können flexibel platziert werden. Diese Bauart ist vor allem für Etappenreisen mit wechselndem Gelände geeignet. Tunnelzelte bieten aufgrund der steileren Wände einen größeren Innenraum, sind aber windanfälliger und müssen beim Aufbau abgespannt werden. Gerade bei Trekkingtouren durchs Gebirge kann es vorkommen, dass der felsige, unebene Untergrund keine ordentliche Abspannung zulässt. Ideal sind die Tunnelzelte für längere Campingurlaube auf dem gleichen Platz.

 

Darüber hinaus gibt es noch Sonderformen wie Einbogenzelte, Pop Up Zelte oder Kombinationen aus Tunnel- und Kuppelzelt, die die Vorteile beider Varianten miteinander verbinden. Die blitzschnell aufgestellten Pop Up Zelte sind eine beliebte Variante für Festivals oder die ersten Zeltversuche im eigenen Garten. Einbogenzelte sind meist in der Kategorie „ultraleicht“ zu finden und für Rucksacktouren wie geschaffen.

 

Fazit: Bevor Sie sich für eines unserer Leichtzelte ohne Stehhöhe entscheiden, sollten Sie überlegen, wie viele Personen darin schlafen, wo die Reise Sie hinführt und wie Sie das Zelt transportieren möchten. Dann steht dem gelungenen Zelturlaub mit erholsamen Nächten nichts mehr im Wege!