Bestell-Hotline: 
+49 (0)6181 701 401 9


Mo-Fr 8:00-18:30 Uhr
Sa 9:00-13:00 Uhr

 

E-Mail: service@mctrek.de

 

Fax.: +49 (0)6181 95263119

McTREK - eine Marke der YEAH! AG
Keltenstr. 20b
63486 Bruchköbel

 

 

Taschenlampen

Filter:
27 Produkte
Sortieren nach:
Bestseller
  • Bestseller
  • Preis: aufsteigend
  • Preis: absteigend
  • Marke: A-Z
  • Marke: Z-A

Informationen und technische Details zu Taschenlampen

Für den Trip in die Wildnis oder dem Campingausflug sind die richtigen Lichtverhältnisse vor allem zu später Stunde ein unerlässliches Gut. Für richtigen Lichtverhältnisse sorgen meistens Taschenlampen in verschiedenen Formen, Farben und Leistungsklassen.


Damit Sie ganz genau wissen, welche Taschenlampe für Sie am besten ist, haben wir Ihnen die wichtigsten Informationen und Kaufempfehlungen zusammengefasst.

Wer hat die Taschenlampe erfunden?

Die Taschenlampe wurde 1899 vom Engländer David Mitchell erfunden und patentiert. Das Patent wurde im Anschluss an das Unternehmen American Electrical Novelty and Manufactoring Company verkauft, das heute als der namenhafte Batteriehersteller „Energizer“ bekannt ist. Der Name „Taschenlampe“ entstand, da die Taschenlampe bereits damals so klein war, dass sie in einer Tasche verstaut werden konnte.  

Welche Arten von Taschenlampen gibt es?

Taschenlampen können in drei Kategorien unterteilt werden.

  • Taschenlampen mit Glühbirne
  • LED Taschenlampen
  • UV-LED Taschenlampen

Taschenlampen mit einer gewöhnlichen Glühbirne werden heutzutage nur noch selten hergestellt und verwendet. LED-Taschenlampen werden am häufigsten verwendet und überzeugen durch die besonders helle Leuchtkraft und lange Leuchtdauer bei einem gleichzeitig geringen Energieverbrauch. UV-LED haben zusätzlich zur normalen LED-Lampe den Vorteil, dass das ultraviolette Licht organische Stoffe und Körperflüssigkeiten zum Leuchten bringt. Sie werden oft beim Geocaching oder bei der abendlichen Jagt verwendet und kommen zudem noch bei der Überprüfung von Zahlungsmitteln oder Tatortspuren zum Einsatz.

Die Stromversorgung der Taschenlampe

Bei der Wahl der richtigen Taschenlampe sollte auch immer die Stromquelle beachtet werden. Die meisten Taschenlampen werden mit gewöhnlichen Batterien betrieben. Es gibt aber auch einige Modelle, die mit wiederaufladbaren Akkus, Solarzellen oder einer Kurbel angetrieben werden. Beim Kauf einer Taschenlampe mit höherer Leistung, sollten Sie auf Batterien setzen, da diese leistungsfähiger sind und einfach ausgetauscht werden können. Für Taschenlampen mit geringer Leuchtstärke und für die kurzzeitige Anwendung eignen sich Akkus oder die klassische Handkurbel. Taschenlampen mit Handkurbel sind jederzeit einsatzbereit und bieten auch ohne externe Energiequelle eine solide Leistung. Für den Außeneinsatz im offenen Gelände sind Taschenlampen mit Handkurbel aber nur bedingt geeignet.

Der McTREK-Tipp für Stromsparer: Wenn die Taschenlampe für eine längere Zeit mal nicht in Benutzung ist, sollte die Stromquelle entfernt werden, da sich Batterien und Akkus auch ohne Nutzung selbst entladen können. 

Welche Leuchtstärke ist die Richtige?

Je nach Anwendungszweck der Taschenlampe ist die richtige Leuchtkraft von großer Bedeutung. Die Leuchtkraft einer Taschenlampe wird in der Maßeinheit Lumen gemessen. Lumen bezeichnet den Lichtstrom, der von einer Lichtquelle ausgestrahlt wird. Je höher die Lumen einer Taschenlampe sind, umso heller und kräftiger ist die Leuchtkraft. LED-Birnen verbrauchen im Vergleich zu normalen Glühbirnen deutlich weniger Watt bei gleichem Lumen-Wert und sind somit wesentlich energieeffizienter. Eine Taschenlampe für den gewöhnlichen Hausgebrauch sollte eine Leuchtkraft von mindestens 200 Lumen haben. Für den Outdoor-Urlaub und Wanderungen bei Nacht sind 600 Lumen zu empfehlen. Bei extremen Anwendungsfällen wird eine Taschenlampe mit einer Leuchtkraft von mindestens 1000 Lumen benötigt. Highend-Taschenlampen ab 1000 Lumen sind ab ca. 100 € erhältlich. 

Die Leuchtweite: Wie weit sollte eine Taschenlampe leuchten?

Bei nächtlichen Abenteuer-Ausflügen ist eine maximale Leuchtweite von 500 Metern ausreichend. Für Entdeckertouren in Höhlen genügt eine Leuchtweite von 100 Metern. Besonders nützlich bei der Regulierung der Leuchtweite sind Taschenlampen mit fokussierbarem Lichtstrahl. Durch den Fokus der Taschenlampe kann der Lichtkegel verkleinert und somit die Reichweite erhöht werden. Ein breiterer Lichtkegel verringert die Leuchtweite und vergrößert im Gegenzug das erleuchtete Gebiet. 

Taschenlampe

Wie lang sollte die Leuchtdauer einer Taschenlampe sein?

Die Leuchtdauer der Taschenlampe hängt maßgeblich mit der Nutzung und der Leuchtstärke zusammen. Einige Modelle können bei geringer Leuchtintensität bis zu 196 Stunden am Stück leuchten. Gute Taschenlampen sollten auf der höchsten Stufe mindestens vier Stunden lang brennen. Die Leuchtdauer sollte dabei aber nicht mit der Lebensdauer der LED-Leuchtioden verwechselt werden, die um ein vielfacher höher liegt. 

Die Regulierung der Lichtstärke

Die Stufenregulierbarkeit der Lichtstärke ist ein besonders nützliches Features bei Taschenlampen. Durch die Regulierung kann die Lichtstärke gesenkt oder verstärkt und der Leuchtkegel verkleinert oder vergrößert werden. Teurere Modelle sind oftmals mit einer mit einer SOS-Funktion sowie einem Stroboskop-Licht ausgestattet, welches sich in gefährlichen Situationen zu einem echten Lebensretter erweisen kann. 

Größe, Gewicht & Material

Beim Kauf einer Taschenlampe sollten Sie darauf achten, dass das Gehäuse aus Aluminium (oftmals Flugzeug-Aluminium) und nicht aus Plastik besteht. Aluminium ist im Vergleich zu Plastik robuster und gleichzeitig sehr leicht. Besonders leistungsfähige Taschenlampen sind meist etwas größer, um mehr Platz für Batterien oder größere Akkus zu bieten. Die Größen sind bei kleinen bis ca. 10 cm langen Lampen mit einem Gewicht von unter 100 Gramm bis hin zu großen Taschenlampen mit einer Länge von über 20 cm und einem Gewicht von bis zu einem Kilo.

Weitere Fragen & Antworten über Taschenlampen

Wie viel sollte eine gute Taschenlampe kosten?

  • Normale Taschenlampen für den häuslichen Eigengebrauch kosten circa 15 €. Modelle für Nachtwanderungen oder dem Einsatz auf dem Campingplatz sind bereits ab 30 € erhältlich. Besonders Leistungsstarke Taschenlampen sind ab ca. 100 € zu haben. Diese Spitzenmodellen haben meistens eine Leuchtkraft von über 1000 Lumen, eine Leuchtweite von über 500 Metern sowie eine Leuchtzeit von bis zu 96 Stunden.    

Welche Taschenlampen-Alternative gibt es?

  • Als Alternative für die klassische Taschenlampe empfiehlt sich der Kauf einer Camping-Laterne, die flexibel einsetzbar ist und jederzeit getragen oder am Zelt sowie dem Pavillon aufgehängt werden kann. Der Nachteil einer Campinglampe ist der Lichtkegel, der nicht zentral auf eine Position gerichtet werden kann, sondern gleichmäßig den Raum erhellt. Dieser Nachteil kann in bestimmten Situationen aber auch ein großer Vorteil sein, da Räume somit besser ausgeleuchtet sind.
  • Sie sind ein Fan langer Radtouren oder stürzen sich gerne in das Mountainbiking-Abenteuer? Dann sollte eine passende Fahrradlampe unbedingt als Ausrüstungs-Accessoire in ihrem Fahrrad angebracht werden.
  • Für alle Outdoor-Freunde, die bei der Wanderung oder dem nächtlichen Campingabenteuer die Hände frei haben möchten, bieten Stirnlampen eine perfekte Alternative. Stirnlampen können ganz einfach am Kopf angebracht werden und leuchten stehts in die Blickrichtung des Trägers. 

Individuelle Taschenlampen-Modelle: Für jede Aktivität das richtige Modell

  • Bei der Wahl der Taschenlampe sollte immer die Anforderung und der Einsatzort im Blick behalten werden. Einsatzkräfte wie beispielsweise Feuerwehrleute oder Polizisten benötigen eine sehr robuste und leitungsstarke Taschenlampe, die einen Lumen Wert von mindestens 1000 erreichen sollte. Für Jäger, die im Dunkeln auf die Pirsch gehen, sollte die Taschenlampe farbiges Licht (Rotlicht) unterstützen, um die Tiere nicht direkt aufzuschrecken. Für regnerische Wandertage ist ein Gehäuse mit Spritzschutz oder eine wasserdichte Taschenlampe die richtige Wahl.
Stirnlampe
Fahrradlampe