Mit dem Rad zur Arbeit – 4 Tipps für mehr Komfort und Sicherheit

Nur ca. 11 Prozent der Deutschen fahren mit dem Rad zur Arbeit. Zum Vergleich: in den Niederlanden sind es 27 Prozent! Und das mit gutem Grund. Fahrradfahren macht Körper, Geist, Umwelt und Geldbeutel glücklich. Mit der richtigen Kleidung und dem passenden Zubehör wird ihre Fahrt dazu noch sicher und komfortabel.

 

Das richtige Outfit: für jedes Wetter gewappnet

Eine wasserdichte und atmungsaktive Jacke gehört zur Grundausstattung aller, die nicht nur im Sommer mit dem Rad zur Arbeit fahren wollen. Während der Fahrt kommt man schnell ins Schwitzen und die Feuchtigkeit muss schnell abtransportiert werden, um nasse Kleidung zu vermeiden. Gleiches gilt für die Regenhose. Technische Fleece-Unterwäsche rundet das Dreilagensystem ab und hält Sie bei fallenden Temperaturen warm. Praktisch auch, um nasse Socken zu vermeiden: ein Paar Überschuhe schützen vor Regen, Wind und Spritzwasser. Wenn das Wetter wirklich schlecht ist, ist es besser, auch Helm und Rucksack wasserdicht abzudecken.

  

Gute Fahrradbeleuchtung: wie ein Leuchtturm bei Nacht

Im Dunkeln sind Radfahrer im Verkehr kaum sichtbar. Es ist daher ratsam, Kleidung mit Reflexstreifen oder einer Fluor-Weste über Ihrer normalen Kleidung zu tragen. Ein reflektierendes Band für den Knöchel ist aufgrund der Drehbewegungen Ihrer Beine besonders gut sichtbar. Packen Sie aus Sicherheitsgründen einen Satz Ersatzbatterien mit ein, falls Ihnen während der Fahrt der Saft ausgeht. 

  

Der passende Fahrradhelm: rettet Leben

Als Radfahrer gehört man zu den am stärksten gefährdeten Verkehrsteilnehmern. Schützen Sie Ihren Kopf daher immer mit einem gut sitzenden, leichten und belüfteten Helm, der der europäischen Norm EN 1078 entspricht. Bei "Speed-Pedelecs" (Motorunterstützung bis 45 km/h) muss der Helm auch den Hinterkopf- und Nackenbereich schützen. In den Niederlanden wurde für S-Pedelecs die Normierung „NTA 8776“ entwickelt, an der sich viele namhafte Hersteller orientieren. 

  

Die besten Fahrradtaschen: alles in Balance

Sie bringen jeden Tag eine Menge Dinge mit ins Büro? Thermosflasche, Brotdose, Laptop, Pullover und vieles mehr ... Um viele schwere Gegenstände auf Ihrem Fahrrad zu transportieren, sollten Sie das Gewicht idealerweise auf zwei Hinterradtaschen verteilen – so erreichen Sie eine bessere Balance beim Fahren. Für Geldbeutel, Schlüssel und Smartphone reicht eine Lenkertasche.