Die richtige Trekkingsandale – darauf kommt’s an!

Trekkingsandalen sind ideale Begleiter bei großer Hitze. Man kann sie sich als den perfekten Mittelweg zwischen einer normalen Sandale und einem leichten Trekkingschuh vorstellen: ideal für leichte Wanderungen und den Alltag auf Reisen.

Was macht eine Sandale zur Trekkingsandale?

Trekkingsandalen sind mit einem gut geformten Fußbett ausgestattet, das mehr Halt und Komfort bietet als eine klassische Sandale. Sie haben außerdem eine Zwischensohle, die die notwendige Unterstützung für einen sicheren Tritt bietet. Mit ihrem groben Profil sorgt die Sohle der Trekkingsandale für guten Grip, auch im Gelände.

Mit oder ohne Zehenschutz?

Bevor Sie sich für eine Trekkingsandale als Reisebegleiter entscheiden, müssen Sie über verschiedene Dinge nachdenken. Insbesondere können Sie zwischen offenen und geschlossenen Modellen wählen. 

In Sandalen ohne Zehenschutz atmen Ihre Füße optimal, sind jedoch schlechter geschützt. Wer hauptsächlich auf ebenem Stadtboden bzw. am Strand unterwegs ist, kann getrost auf einen Zehenschutz verzichten. Wer in seinen Trekkingsandalen wandern gehen will, sollte hingegen auf geschlossene Modelle setzen, die den Füßen deutlich mehr Schutz vor scharfen Steinen und Geäst bieten.

 

👆 Tipp: offene Sandalen ruhig eine halbe Nummer größer kaufen, so gleiten die Füße auch bergab nicht aus der Sandale.

Leder oder Kunststoff?

Bei der Herstellung von Trekkingsandalen kommen in der Regel Leder und Kunststoffe zum Einsatz. Viele Hersteller entscheiden sich auch für einen Materialmix, der die Vorteile aus beiden Materialwelten vereint.

Vorteile Leder: besserer Tragekomfort, weniger Scheuerstellen, hohe Anpassungsfähigkeit an den Fuß (wichtig gerade bei längeren Touren), weniger Geruchsbildung.

Vorteile Kunststoff: wasserfest, geringes Gewicht, leicht zu reinigen/pflegen.

Wer mit seinen Trekkingsandalen auch in Bachläufen oder am Strand unterwegs sein will, sollte also eher auf Synthetiksandalen setzen. Diese sind nicht nur wassertauglich, sie trocknen auch deutlich schneller als Leder-Modelle.