Bestell-Hotline: 
+49 (0)6181 701 401 9


Mo-Fr 9:00-17:30 Uhr
Sa 9:00-13:00 Uhr

 

E-Mail: service@mctrek.de

 

Fax.: +49 (0)6181 95263119

McTREK - eine Marke der McTREK Retail GmbH

Keltenstr. 20b
63486 Bruchköbel

 

 

Sicher unterwegs mit dem Fahrrad - worauf Du achten solltest

Das Fahrrad rückt immer mehr als bevorzugtes Verkehrsmittel in den Fokus. Laut Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) nutzen über 80 Prozent der Deutschen ein Fahrrad. Auch der Trend Strecken bis zu 15 Kilometer mit dem Rad zurück zu legen wächst. Das entlastet nicht nur die Umwelt, sondern erhöht auch den eigenen Fitnessfaktor. 

Rund 80 Prozent aller Haushalte in Deutschland besitzen mindestens ein Fahrrad, in 30 % sind drei oder mehr Fahrräder vorhanden – in etwa sind das dann 78 Millionen Fahrräder die auf den Straßen unterwegs sind. 

Die Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) sorgt für die nötige Sicherheit.


Damit ein Fahrrad als verkehrssicher gilt müssen folgende 8 Ausrüstungsgegenstände vorhanden sein:

 

1. Eine helltönenden Klingel

2. Zwei unabhängige Bremsen

3. Zwei rutschfeste und festverschraubte Pedale, mit jeweils einem nach vorn und hinten wirkendem Rückstrahler


Neben der funktionierenden Bremse ist die Beleuchtung ein wichtiger Faktor für die Verkehrssicherheit, wie nach dem Prinzip sehen und gesehen werden.

Vorgeschrieben sind hier:

 

4. ein weißer Frontscheinwerfer und

5. ein rotes Rücklicht

 

Seit Juni 2017 sind hier auch abnehmbare und batteriebetriebene Modelle (reformiertes Gesetz: Paragraf 67, Absatz 3 StVZO) erlaubt, die mit dem Prüfzeichen des Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) ausgezeichnet sein müssen.


Für gute Sichtbarkeit auch von der Seite sind entweder 

 

6. Reflektorstreifen oder gelbe Speichenreflektoren (jeweils zwei pro Rad) vorgeschrieben. 

 

Weitere vorgeschriebene Reflektoren sind:

 

7. ein großer weißer Frontreflektor

8. ein großer roter Reflektor hinten 

 

Ein Verstoß gegen die Beleuchtungsvorschriften kann bis zu 35 Euro Bußgeld kosten. Nicht nur das, sondern auch wie das Licht leuchten soll ist vorgeschrieben und wichtig. Der Lichtkegel des Scheinwerfers muss zehn Meter vor dem Vorderrad auf den Boden treffen, um so eine gute Ausleuchtung der Fahrbahn zu garantieren, ohne den Gegenverkehr zu stark zu blenden.

 

 

 

Nicht vorgeschrieben aber sehr sinnvoll sind Schlösser aus besonders dickem und robustem Material, eine Standlichtanlage, ein Kettenschutz, ein stabiler Gepäckträger und Schutzbleche. 

 

 


Generell empfiehlt es sich eine Jahresinspektion vornehmen zu lassen um garantiert verkehrssicher unterwegs zu sein.

Am besten prüfst du bevor du deinen Tag mit dem Rad beginnst das Wetter – dieses kann zu verschiedenen Fahrbahnverhältnissen führen, wie zum Beispiel im Herbst kann es so durch Regen und Laub zu rutschigen Bereichen kommen. 

Prüfe auch deine Bremsen und Lichtanlage vor jeder Fahrt. Befreie verschmutzte Reflektoren von Staub und Matsch. Trage passende Kleidung, denn wer friert hat verlangsamte Reflexe und ist nicht mehr so aufmerksam. Ebenso kann ohne Sonnenbrille die Sonne dich so blenden das deine Sicht eingeschränkt wird.

Zusätzlich zu den vorgeschriebenen Lichtelementen kannst du dich und deine Kleidung mit reflektierenden oder leuchtenden Elementen, wie Reflexbänder oder LED-Clips zum Befestigen am Rücken, Fahrradhelm oder Rucksack ausstatten, so wirst du garantiert nicht übersehen.

Aber nicht nur die technischen Details müssen stimmen – auch deine Aufmerksamkeit und angepasste Fahrweise tragen zur Sicherheit im Straßenverkehr bei.

Um dich ideal auszurüsten haben auch wir das passende Equipment und spezielle Radbekleidung in unserem Sortiment.

 

GUTE FAHRT!

 

Quelle: Homepage des BMVI und des ADFC (Allgemein Deutscher Fahrrad-Club)