Die schönsten Küstenwanderungen an Nord- und Ostsee

Die Wellen rauschen, die Möwen stehen im Wind und die Brise weht durchs Haar... Wandern an der Küste macht den Kopf frei. Hier sind 7 wunderschöne Wanderungen durch norddeutsche Dünenlandschaften, Wälder und Strände! Von West nach Ost:

1.  Rund um die Ostplate, Spiekeroog

Spiekeroog ist ein grünes Idyll aus Strand, Watt, Wind und Meer. Die ostfriesische Insel eignet sich daher ideal, um wandernd durchzuatmen und sich von der Natur verwöhnen zu lassen. Die schönste Tagestour der Insel führt auf knapp vierzehn Kilometern durch den „Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer“. Die Ostplate dient auch vielen Vogelarten als Brutstätte, daher ist der Wanderweg nur zwischen August und März begehbar.

⛰ Länge: 14 km
📍 Start und Ziel: Nationalparkhaus Wittbülten

☝️ Tipp: Auf Spiekeroog ist man mittendrin im Vogelreichtum des Wattenmeers. Also Kamera mitnehmen und Schuhe anziehen, die nass und sandig werden dürfen.

Nordseeküste auf Spiekeroog

2.  Auf dem Deich: von Husum nach Schobüll

Den weiten Blick und die Nordseebrise genießt man auf dieser ca. 5km langen Tour (eine Strecke) von Husum nach Schobüll, dem einzigen deichfreien Abschnitt entlang der schleswig-holsteinischen Nordseeküste. Vom Parkplatz am Husumer Dockkoog läuft man hoch auf den Deich und dann immer der Küstenlinie entlang bis nach Schobüll – herrlich!

⛰ Länge: 5 km (eine Strecke)
📍 Start und Ziel: Parkplatz an der Badestelle Dockkoog

☝️ Tipp: Bei Hochwasser lädt das Meer in Schobüll zum Baden mit direktem Nordseezugang ein (Badesteg). Bei Niedrigwasser können die Geheimnisse des Weltnaturerbes Wattenmeer entdeckt werden.

3.  Große Ellenbogen-Runde, Sylt

Bei dieser Tour rund um den nördlichsten Punkt Deutschlands (ein Holzschild weist darauf hin) wandern Sie durch Sylts idyllischste Landschaften und vollkommene Ruhe. Mit etwas Glück entdecken sie Seehunde am Strand und Zugvögel in der Luft. 

⛰ Länge: 8,9 km
📍 Start und Ziel: Parkplatz am Leuchtfeuer List-West 

☝️ Tipp: Auf der großen Runde passiert man beide Leuchttürme des Ellenbogens und kann den Ausblick auf die dänische Küste genießen.

Leuchtturm List-West an der Sylter Nordspitze

4.  Durch die Kühlung, Kühlungsborn

„Das kleinste Mittelgebirge im Norden“ - mit diesem Slogan wirbt der Verband Mecklenburgischer Ostseebäder für die die Kühlung. Und tatsächlich: die dicht bewaldeten Hügel, Schluchten und Bäche sind einzigartig an der Mecklenburgischen Küste. Vom höchsten Punkt aus, dem Diedrichshagener Berg (129,8 m ü. NHN), hat man einen wunderschönen Ausblick auf das Ostseebad Kühlungsborn und das Meer.

⛰ Länge: 17 km
📍 Start: Seebrücke Kühlungsborn

🏁 Ziel: Kühlungsborn

☝️ Tipp: Der Leuchtturm von Bastorf ist mit 20 Metern zwar nicht der höchste des Landes, dafür aber sein Leuchtfeuer auf dem 78,8 Meter hohen Bastorfer Signalberg.

5.  Darßer Sternrouten

Wilde Küsten, steile Ufer, weiße Strände. Ausgehend vom idyllischen Ostseebad Prerow führen drei Tagestouren zum Leuchtturm Darßer Ort, die Boddendörfer Born und Wieck sowie ins romantische Ahrenshoop.

1. Tagestour: Prerow - Darßer Ort - Prerow (16 km)

2. Tagestour: Prerow – Wieck – Born – Prerow (17 km / 22 km)

3. Tagestour: Prerow – Ahrenshoop (17 km)

☝️ Tipp: Besonders reizvoll sind die Wanderungen im Herbst, wenn sich die Blätter des Darßer Waldes verfärben und die Kraniche ziehen. 

6.  Hochuferweg Jasmund, Rügen

Vom Wandermagazin 2012 zum drittschönsten Wanderweg Deutschlands in der Kategorie Tagestouren gewählt, führt diese Tour auf einem Hochuferweg stets an der Küste entlang. Die 12,5 Kilometer von Sassnitz nach Lohme bieten einzigartige Ausblicke auf die Wilde Natur der nordöstlichen Küste Rügens. 

⛰ Länge: 12,5 km
📍 Start: Ende der Weddingstraße in Sassnitz

🏁 Ziel: Lohme

☝️ Tipp: Genießen Sie die imposanten Ausblicke auf die Rügener Kreideküste, z.B. beim Abstieg ans Kiesufer auf dem Weg zum Königsstuhl.

Kreidefelsen auf der Insel Rügen

7.  Für Weitwanderer: der Ostseeküsten-Wanderweg

Wer sich nicht mit Tagestouren zufrieden gibt, findet auf dem Ostseeküsten-Wanderweg sein Glück. Die 400 km von Travemünde bis Ahlbeck bewältigt der geübte Wanderer in gut zwei Wochen. Den salzigen Duft des Meeres stets in der Nase geht es entlang bizarrer Wälder, uriger Dörfer und charmanter Seebäder durch die vielfältige Küstenlandschaft der Ostsee.

⛰ Länge: 400 km (14 Etappen)
📍 Start: Travemünde

🏁 Ziel: Ahlbeck

☝️ Tipp: Kartenmaterial mitnehmen! Der Wanderweg ist nicht durchgehend beschildert.