Unterwegs mit dem Fluchtwagen

Zu zweit losziehen, die Welt entdecken, den Alltag vergessen und einfach die Natur in all ihrer Schönheit auf sich wirken lassen - genau das machen Dirk und Stef mit Ridgeback Ayani seit Jahren mit ihrem Begleiter auf vier Rädern. All ihre Erlebnisse werden auf ihrem Reise-Blog namens "Fluchtwagen" veröffentlicht - und nun auch im McTREK-Blog.  Wir freuen uns auf spannende Berichte mit dem Fluchtwagen-Team. Der Countdown läuft - bald geht es los!

Die Idee hinter dem Fluchtwagen

Mit dem „Fluchtwagen“- Blog sind Dirk und Stef seit ein paar Jahren online unterwegs und nehmen Freunde, Familie und inzwischen viele Follower mit auf ihren außergewöhnlichen Roadtrips. Fluchtwagen hat nichts mit "Auf-der-Flucht-sein" zu tun, sondern ist ein Synonym für kleine Alltagsfluchten, eine andere Art von Urlaub,  Auszeit, freies Stehen an außergewöhnlichen Orten, fern vom Massentourismus, Wanderungen in traumhafter Umgebung und die Konzentration auf das Wesentliche im Leben: absolute Freiheit.  
 
Wir betreiben den Fluchtwagen-Blog seit einigen Jahren und posten weltweit von unseren Touren. Zentrale Themen sind Natur, Freiheit, Mikroauszeiten in nicht touristischen Gegenden wie Albanien, Marokko, Ostseeumrundung incl. Russland oder eben ab Mitte Dezember Sardinien.  Mit 15 Grad Durchschnittstemperaturen werden wir auf der italienischen Mittelmeerinsel in abgelegenen Buchten übernachten,, abends am Feuer sitzen und in absoluter Ruhe eine unvergessliche Auszeit genießen können.   

Next stop: Sardinien

Der Fluchtwagen macht sich im weihnachtlichen Ambiente bereit für die nächste Tour. Die Karten sind vorbereitet, potentielle Stellplätze mit google maps erkundet. Gpx Daten für Wandertouren sind downgeloadet, die Technik gecheckt.

 

Am Freitag, 13. Dezember geht es nachmittags los. In 2 Tagen werden wir von Münster zum Hafen nach Livorno fahren. 12,5 Std. Weg über Basel, Luzern, Mailand und Parma zum ligurischen Meer nach Italien. Premiere für den Fluchtwagen, in Italien war er noch nie. Mit der Nachtfähre von Corsicaferries in der Dogfriendly Kabine sind wir 11 Std. unterwegs und legen morgens um 8.00 Uhr im Hafen von Olbia an.

 

Knapp 3 Wochen werden wir über Weihnachten und Silvester die Insel einmal umrunden und auch ein paar Höhenmeter im Landesinneren machen. Der Gedanke an einsame traumhaft schöne Buchten, Weihnachten am Strand, Natur pur lässt unsere Herzen jetzt schon höher schlagen. Die nächsten 2 Wochen werden noch einige Weihnachtsfeiern und Weihnachtsmärkte auf dem Programm stehen und dann gehts endlich los! Wir werden berichten!

 

Dirk & Stef