VAUDE | Bestwerte beim Brand Performance Check der FWF

Ein eindeutiges Ergebnis: das Engagement für faire Arbeitsbedingungen des Outdoor-Ausrüsters VAUDE ist beispiellos! So das Credo des jüngsten Brand Performance Checks der Fair Wear Foundation. Hier erfahren Sie mehr zum Thema…

Was ist die Fair Wear Foundation?

Die 1999 gegründete Non-Profit-Organisation für faire Bekleidung mit der internationalen Bezeichnung: ‚Fair Wear Foundation‘ (FWF) verfolgt das Ziel, die sozialen Standards und Arbeitsbedingungen in der Bekleidungs- und Textilindustrie zu überwachen und zu verbessern. Hierzu arbeitet die Organisation sehr eng mit seinen Mitgliedsunternehmen zusammen und überwacht und kontrolliert die globale Lieferkette und damit die Arbeits- und Produktionsbedingungen der Rohstoff-Zulieferer sowie der Konfektionsprozesse der Textil- und Bekleidungshersteller. Es handelt sich bei der FWF somit um eine vollständig gemeinnützige und damit von den Mitgliedsunternehmen unabhängige Multi Stakeholder Initiative, die ausschließlich von Nichtregierungsorganisationen, Gewerkschaften und Unternehmensverbänden gesteuert wird.

Was sind die Kriterien der FWF?

Die FWF kontrolliert die Einhaltung der Arbeitsbedingungen u. a. anhand der folgenden Kriterien. Die in den Kriterien geforderten Arbeitsstandards basieren auf den durch die International Labour Organization (ILO) formulierten Standards sowie den Kernarbeitsnormen der UN-Menschenrechtsdeklaration.

  1. Die Vermeidung von Kinderarbeit sowie Formen der Sklaverei und menschenunwürdige Praktiken.
  2. Verpflichtung der Mitglieder zur Zahlung existenzsichernder Löhne (living wage).
  3. Die Einhaltung geltender Arbeits- und sozialrechtlicher Verpflichtungen sowie der Einhaltung des Prinzips der Chancengleichheit und des Diskriminierungsverbotes.
  4. Das Gewähren von Mitsprachrechten der Beschäftigten und damit das Recht der Arbeiter und Arbeiterinnen auf Vereinigungsfreiheit sowie des Ausschlusses jeglicher Art von Zwangsarbeit.
  5. Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen zur Arbeitszeit der Beschäftigten sowie der Begrenzung und Entlohnung für geleistete Überstunden.
  6. Die Bereitstellung einer gesundheitsverträglichen Arbeitsumwelt und damit die strikte Einhaltung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes. Sowie …
  7. Die Erzeugung von Transparenz und Kontrolle der durch die FWF geforderten Arbeitsrichtlinien durch regelmäßige Brand Performance Checks.

Die Kriterien der FWF geben damit jedoch keinerlei Auskunft über die Einhaltung von Umweltstandards!

Was ist ein FWF Brand Performance Check?

Einmal jährlich überprüft die FWF die Fortschritte der Mitgliedsunternehmen bei der Umsetzung der durch die FWF geforderten Arbeitsrichtlinien. Hierbei werden u. a. das Managementsystem und die Produktionsplanung, die Einkaufspraktiken aber auch die Lieferantenbeziehungen überprüft. Zusätzlich sind die Mitgliedsunternehmen dazu verpflichtet nachzuweisen, dass die Einhaltung der Kriterien in den Produktionsstätten umgesetzt wird. Hierzu wird ein dreistufigen Verfahren angewendet bei dem im ersten Jahr der Mitgliedschaft 40 %, im zweiten Mitgliedsjahr 60 % und ab dem dritten Jahr 90 % aller Produktionsstätten auditiert werden.

Entsprechend der aus dem Kontrollverfahren hervorgehenden Fortschritte bei der Umsetzung der Arbeitsrichtlinien werden die Mitgliedsunternehmen in die Kategorien „Leader“, „Good“ oder „Needs improvement“ unterteilt. Zusätzlich sind die Mitgliedsunternehmen dazu verpflichtet, jährlich einen Sozialbericht zu veröffentlichen sowie regelmäßig aktualisierte Listen der Zulieferer der FWF zu übermnitteln.

VAUDE | FWF Brand Performance Check 2017

Aus dem aktuellen Brand Performance Check für das Jahr 2017 geht die Marke VAUDE als am besten bewertetes Unternehmen hervor! Besonders positiv wurde durch die FWF hervorgehoben, dass VAUDE in den Bereichen der Umsetzung der vereinbarten Maßnahmen zur Verbesserung der Sozialstandards, im Umgang mit Beschwerden von Arbeitern sowie Trainingsmaßnahmen in den Produktionsbetrieben um sowohl das Bewusstsein als auch die Kompetenz für diese Themen beim Management zu erhöhen, große Fortschritte erzielt habe. Auch konnte VAUDE nachweisen, dass 100 % aller Zulieferer und Produktionsstätten auditiert worden sind. Damit konnte der durch VAUDE seit 2015 gehaltene Leader-Status erneut bestätigt werden. Der FWF Leader-Status erlaubt es der Marke seine Mitgliedschaft bei der FWF direkt am Produkt kommunizieren.

„Damit können wir den Konsumenten bei der Kaufentscheidung auf das Thema generell und auf unser Engagement aufmerksam machen.“ (Antje von Dewitz)

Insgesamt hat VAUDE einen Benchmark Score beim Brand Performance Check von 95 % erzielt und damit zugleich die derzeit beste Bewertung aller Mitgliedsunternehmen erhalten.

„VAUDE hat fortgeschrittene Ergebnisse zu den FWF Leistungsindikatoren vorgelegt und außergewöhnliche Fortschritte erzielt.“ (Stefanie Karl von der FWF)

VAUDE | Der nachhaltige und innovative Outdoor-Ausrüster

Die Ergebnisse des FWF Performance Check zeigen, dass VAUDE neben seiner Vorreiterrolle unter den Outdoormarken im Bereich der ökologischen Nachhaltigkeit zugleich auch eine, wenn nicht die Spitzenposition im Bereich der Übernahme von sozialer Verantwortung einnimmt. Wenn Sie mehr zum Thema ökologische Nachhaltigkeit bei VAUDE erfahren möchten, dann lesen Sie auch unseren Beitrag zum Thema Green Shape sowie zur Vermeidung von PFC bei VAUDE oder besuchen Sie die Homepage der Marke.