Ungewöhnliche Unterkunft: eine Nacht verbrachte Klaus Thiel in dieser Bus-Ruine.

Eines der hĂ€rtesten Radrennen der Welt – mit Klaus Thiel durch Kirgistan

Klaus Thiel hat Großes vor. Der Mitarbeiter der McTREK-Filiale in NĂŒrnberg nimmt aktuell am „Silk Road Mountain Race“ teil. Das sogenannte „unsupported bike packing race“ fĂŒhrt ĂŒber 1‘700 km durch die Höhen Kirgistans. Es gilt als eines der schwierigsten Radrennen der Welt.

Klaus Thiel ist kein Radprofi – er ist Radfanatiker. Seit Jahren radelt er nach der Arbeit einfach los, wie er gerade Lust hat. Die Distanzen wurden dabei immer lĂ€nger. 2012 legte er die Strecke Berlin – Peking mit dem Rad zurĂŒck. „Seitdem reizt es mich hin und wieder, auch mal bei einem Fahrradrennen Vollgas zu geben“, sagt Thiel. Die nackte Platzierung ist dabei nicht seine Motivation. „Eine Radreise ist manchmal sogar das grĂ¶ĂŸere Abenteuer und spannender als so ein Wettkampf, bei dem manches auf der Strecke bleiben kann.“ Dennoch ist er zuversichtlich, die 28'000 Höhenmeter in den Bergen Kirgistans als einer der ersten Fahrer zu bezwingen.

McTREK-Mitarbeiter Klaus Thiel mit seinem 8,5 kg leichten Mountainbike - und jeder Menge McTREK-Equipment.

Keine Logistik, keine Verpflegung, keine Unterkunft

Wie fast alle Radrennen, die der FĂŒrther in Angriff nimmt, ist das Silk Road Mountain Race ein unsupported bikepacking race. Keinerlei Logistik wie Verpflegung, Unterkunft oder gar Materialwagen stehen den 140 Teilnehmern zur VerfĂŒgung. In Kirgistan gibt es Etappen von bis zu 300 Kilometern, auf denen weder Wasser noch Verpflegung vorzufinden sind.  

„Üblich sind 3-4 Stunden Schlaf pro Nacht“

Dazu kommen unberechenbares Wetter, wilde Flussquerungen und natĂŒrlich die Höhe. „Wir bewegen uns fast stĂ€ndig auf ĂŒber 2‘500m, 12x geht es ĂŒber 3‘500m und einmal ĂŒber 4‘000m. Und wie bei jedem dieser Non-Stop-Rennen - wir schlafen sehr wenig, ĂŒblich sind 3-4 Stunden pro Nacht.“ Da in Kirgistan auch einige Profis am Start sind, rechnet Thiel damit, dass das Rennen „brutal schnell“ werden könnte. „Aber ich werde Vollgas geben, solange ich gesund bleibe.“

Rad + AusrĂŒstung = 15 Kilogramm

Die insgesamt 28‘000 Höhenmeter nimmt Thiel mit seinem Scott Scale RC 900 Pro 2019 Mountainbike in Angriff, das 8,5 Kilogramm auf die Waage bringt. An AusrĂŒstung (ohne Wasser und Essen), kommen nochmal 7 Kilo obendrauf. Thiel: „Ein Großteil meiner AusrĂŒstung stammt aus dem McTREK-Sortiment - nicht nur aus praktischen GrĂŒnden. Wir haben bei McTREK einfach sehr viele verschiedene und gute Produkte. Ganz Neues genauso wie AltbewĂ€hrtes. Tolle Marken und Materialien. Ich bekomme durch meine Arbeit innovative Trends, technische Entwicklungen und raffinierte Detaillösungen einfach sofort mit, kann sie durch meine persönliche Erfahrung einschĂ€tzen und an unsere Kunden weitergeben.“

Thiel zur Halbzeit in den Top 20

Nach ca. der HĂ€lfte des Rennens befindet sich McTREK-Mitarbeiter Klaus Thiel auf einem tollen 13. Platz (von insgesamt 140 Fahrern!). Hier geht's zum Live-Tracking des Renngeschehens: