Über uns | Häufig gestellte Fragen | Entsorgung & Umwelt | Datenschutz | Widerrufsrecht | AGB/Versandbedingungen | Stellenangebote | Impressum | Mein Konto
Sie befinden sich hier:Winddichtigkeit

Winddichtigkeit

Die Winddichtigkeit eines Bekleidungsstück gibt an, wie stark windabweisend es ist. Allgemein gilt, dass umso luftdurchlässiger ein Textil, desto atmungsaktiver ist es auch. Jedoch dient eine verbesserte Atmungsaktivität dazu die durch den Körper erwärmte Luft schnell wieder entweichen zu lassen, um einer Überhitzung während sportlicher Betätigung entgegenwirken zu können. Während die Winddichte dafür sorgt das keine Luft durch die Bekleidung bis auf die Haut dringt und dort einen Windchill-Effekt hervorruft.

Ein Windchill-Effekt entsteht immer dann, wenn Luft, die kälter ist als die eigene Körpertemperatur auf die Haut trifft. Dabei wird die Oberfläche der Haut durch Auskühlung allmählich an die Außentemperatur angeglichen, was in der Regel als kühlend, empfunden wird. Ist die Differenz zwischen der Körpertemperatur und der Außentemperatur entsprechend groß, stellt sich der Windchill-Effekt ein. Ein fröstelndes Gefühl verursacht durch die beschleunigte Auskühlung. Dies kann unter anderen den Bewegungskomfort als auch die Leistung bei sportlichen Aktivitäten beeinträchtigen.

Daher wird bei der Herstellung von Funktionsbekleidung für den Outdoorsport darauf geachtet, dass die Bekleidungen eine gute Balance aus Atmungsaktivität und Winddichte erzielen.

Die Winddichtigkeit von Textilien wird in der Regel in CFM (cubic feet per minute) angegeben. Der angegebene CFM-Wert gibt Aufschluss darüber, wie viel Wind bei einer Luftgeschwindigkeit von 30 km/h innerhalb einer Minute durch ein ‘square foot’, d. h. circa 30 x 30 cm großes Gewebestück hindurchdringt. Der ermittelte Durchschnittswert wird dann in CFM angegeben.

Vollständig wind- und wasserdichte Materialmembranen verfügen über einen CFM Wert von 0. Hier dringt weder Wasser noch Luft durch das Material. Stark luftdurchlässige und atmungsaktive Funktionstextilien hingegen verfügen über CFM Werte von bis zu 200. Damit ein Bekleidungsstück als ‘winddicht’ gilt, sollte es mindestens über einen CFM-Wert zwischen 0 und 20 verfügen.


Weiter zu : Wasserdichtigkeit

<< Zurück zur Übersicht

Newsletter abonnieren

Gutschein 10€

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten, Aktionen und Angebote informieren.

Gutschein nur bei Erstabonnierung. Gültig 30 Tage ab Ausstelldatum. Einlösbar ab einem Mindestbestellwert von 50€.

X
Newsletter